Lebensmittel online – diesmal testet der RBB

rbb_screenshot_kDas Fazit des Fernsehjournals „ZIBB“ von Radio Berlin Brandenburg (RBB) fällt positiv aus: „Lebensmittel online zu bestellen ist eine gute Alternative für Menschen, die in ihrer Mobilität eingeschränkt sind und deren nächstgelegener Supermarkt weit weg ist. In unserem Test kam die Ware pünktlich an und war einwandfrei.“ Der Online-Einkauf von Lebensmitteln als gute Alternative zum stationären Handel – hier und da allerdings auch mit ein bisschen Kritik.

Drei Lebensmittel-Versender (Mytime.de, Lebensmittel.de und Allyouneed.com) wurden Anfang Oktober in Berlin getestet. Angenehm kurz, in nicht einmal 60 Sekunden, wurden die Testergebnisse in der Sendung zusammengefasst. Da es sich – wie immer in TV-Magazinen – um Stichprobenkäufe handelt und nicht um repräsentative Tests, war das eine kluge Idee. Die eigentlichen Ergebnisse wurden dann vom Moderatoren-Duo präsentiert.

Gute Qualität, gute Anlieferung

rbb_tafelDie Qualität der Ware war bei diesem Test durchwegs in Ordnung, alles war frisch, alles war unbeschädigt. Kritik hagelte es wie immer für den „Verpackungsmüllberg“. Hier machte Lebensmittel.de eine erfreuliche Ausnahme, denn der Testeinkauf wurde direkt in die Küche gebracht, der Fahrer nahm sämtliche Verpackungen gleich wieder mit. Dieser Service ist allerdings Berlin-spezifisch, genau wie die gestaffelten Versandkosten. Es wird dabei umso günstiger, je größer das Zeitfenster ist; legt man kein Zeitfenster fest, dann liefert Lebensmittel.de kostenfrei.

Ansonsten sei „der große Nachteil beim Online-Einkauf von Lebensmitteln, dass es keine preisgünstige Discountware“ gebe, resümierten die Tester. Wer’s billig haben möchte, ist also beim Discounter besser aufgehoben, so das Resümee, wer Markenartikel will und keine Lust (oder Möglichkeit) hat, im Supermarkt einzukaufen, bekommt im Online-Lebensmittelhandel gute Qualität.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.